Neue Anforderungen an sichere Browser: BSI empfiehlt nur einen

Backup für Firefox anlegen
Firefox kommt ohne Mängel durch die Mindestanforderungen des BSI.
Das BSI hat seine Mindestanforderungen an sichere Browser überarbeitet, die auf Arbeitsplatzrechnern der Bundesverwaltung eingesetzt werden. Betrachtet wurden Firefox ESR, Chrome, Internet Explorer und Edge. Doch nur ein Browser wird uneingeschränkt empfohlen.
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gibt in vielen Bereichen Tipps zur IT-Sicherheit und stellt praktische Handreichungen für die Praxis bereit. Kürzlich hat man die Mindeststandards für sichere Web-Browser überarbeitet. Dort geht es um Sicherheitsanforderungen an Web-Browser, die auf Arbeitsplatzrechnern der Bundesverwaltung eingesetzt werden.
Von den betrachteten Browsern erfüllt nur Firefox ESR die gesetzten Mindeststandards ohne zusätzliche Maßnahmen.

Firefox ohne Mängel

Firefox gibt im Bereich Browser-Sicherheit den Takt vor.
Firefox gibt im Bereich Browser-Sicherheit den Takt vor. CHIP
Das BSI unterteilt die geforderten Sicherheitsstandards in die Bereiche "Technische Sicherheit" und "Organisatorische Sicherheit", wobei es bei der Technik um wesentlich mehr Kriterien geht. Nur Internet Explorer 11 erfüllt dabei zwei Sicherheitskriterien explizit nicht, die Same-Origin-Policy und die Content Security Policy.
Bei Chrome und Edge tauchen dagegen nur einige Punkte auf, die nur teilweise erfüllt werden oder Nacharbeiten erfordern. So gibt es zum Beispiel Einschränkungen beim Passwort-Manager oder beim Schutz von Nutzungsdaten. Lediglich Firefox ESR erfüllt alle geforderten Kriterien ohne zusätzliche Maßnahmen. Details zu den Anforderungen können Sie hier nachlesen.

Autorenmeinung von Joerg Geiger

Joerg Geiger

CHIP-Redakteur

Firefox ist ein guter Griff

Auch wenn die Mindeststandards für Computer in Behörden gedacht sind, kann man sich als Privatnutzer durchaus daran orientieren. Das BSI bestätigt dabei, was viele Nutzer schon seit Jahren zu schätzen wissen, Firefox ist ein Browser mit hoher Sicherheit, dem man auf jeden Fall eine Chance geben sollte.
Bei der ESR-Version spart man sich die Neuheiten der Standardversion und legt das Augenmerk ausschließlich auf Sicherheit und Stabilität.